...
close

Cookie-Einstellungen

Zulassen:

 

Infos/Erklärung
Gemäß Ihrem Recht auf informierte Selbstbestimmung.

Cancelli Conto

Damit wir unseren Service verbessern können, würden wir uns über die Angabe eines Grundes freuen.
Grazie!



Abbrechen

Blog [ Tutore ]

Zum Thema Nachhilfe & Nachhilfe-Vermittlung

Goodbye Prüfungsangst

Ein paar Tipps gegen Prüfungsangst

Prüfungsangst kennen fast alle:
Anspannung, Schweißausbrüche, Tunnelblick, blockiertes Denken.
Das sind die Symptome.
Die Ursache allerdings ist einfach:
Es sind unsere eigenen negativen Vorstellungen, die uns zu schaffen machen.
Und abgesehen von Blockierungen, die gravierendere traumatische Ursachen haben, ist es einfach Prüfungsängste hinter sich zu lassen:


- lach einfach mal! :D


Basislager "Positives Denken":
Positiv denken! Erinnere dich beim Aufkommen von Prüfungangst an ein schönes Erlebnis, wenn möglich an ein Erlebnis, wo du vielleciht vorher auch Angst hattest und danach ganz befreit und fröhlich auflachen musstst, als du die Sache hinter dir hattest. Wenn dir so was nicht einfällt, dann erinner' dich an ein Erlebnis, wo du nichts besonderes erreicht hast, aber einfach glücklich warst. Stell es dir vor, du musst dich richtig lebendig erinnern. Wie hat es sich angefühlt, hast du gelacht, warst du stolz, war jemand da, den du magst und der das Erlebnis teilte? Schien die Sonne? Hat es geschmeckt? Hat sich jemand bei dir bedankt oder du bei jemandem? Bleib einige Momente bei diesem Bild und finde eine Geste: schließe z.B. die Hände, oder drücke den Daumen gegen den Mittelfinger, oder stehe auf oder berühre deine Nase oder ein Knie und verbinde innerlich diese Geste, diese Berührung mit dem tollen Gefühl, nimm dir dafür Zeit, versetze dich in eine lebendige, gute Stimmung, wie fühlt sich das an? - und dann gehe zurück zum Lernen - wenn du dann in der Prüfung bist, oder kurz davor, dann berühre wieder dein Knie, das kann ganz dezent sein, niemand muss es mitkriegen, atme tief aus, lass alles los, nur für einen Moment, erinnere dich an den verankerten positiven Moment und lächle darüber und denke daran, dass du in zehn Jahren vielleicht jemandem lachend davon erzählst, wie aufgeregt du vor und während der Prüfung warst, und wie es sich herausstellte, dass es auf der Strecke deines Lebens noch viele witzige Prüfungen und unbedeutende Situationen geben wird, die dich mit etwas Distanz nur noch zum Grinsen bringen.


Die Grundidee ist also, ein positives Erlebnis zu verankern, verknüpft mit einer Bewegung, einer Berührung, vielleicht einem Lied, das du vorher anhören und in der Prüfung erinnern kannst. Nimm es mit Freude und Humor, Angst kommt von Enge, brich aus deinem eingebildeten Gefängnis aus und lass es in der Prüfung krachen.


Und wenn du die Prüfung verpatzt? HA! - da sind wir wieder ;) - Dann sch*ß' drauf,
Einstein, Edison und Hunderte andere von coolen Leuten haben es teilweise nicht mal zu den Prüfungen geschafft und sind teils aus der Schule oder von der Uni geflogen (oder vorher schon freiwillig gegangen) - du musst das nicht persönlich nehmen.


Ausatmen, loslassen, spiel einfach mal mit dem Gedanken, was du nach der Prüfung machen wirst: Ferien? Ausspannen? Oder deine neu erworbenen Qualifikationen verwenden, um was Produktives damit zu machen? Klasse! Konzentrier dich darauf...
... und merk dir:



  1. Beweg' dich, mach' zwischendurch Sport, geh' spazieren, das entspannt.
    Sport baut Stress ab, ins Grüne blicken wirkt entspannend auf die Seele.

  2. Halt' dich von Leuten fern, die auch leicht Angst kriegen oder Angst verbreiten.

  3. Vermeide Cola, Nikotin, Aufputscher - trinke genügend Wasser und sanften Kräutertee.

  4. Geh' rechtzeitig aus dem Haus, um Stress zu vermeiden, wenn auf dem Weg was dazwischen komt.

  5. Mach' evtl. eine dezente kleine Atemübung. Es ist auch ganz einfach:
    Beobachte deinen Atem. Das alleine entspannt die meisten schon.
    Und wenn deine Gedanken dann doch wieder nervös werden, sei geduldig mit dir selbst, lächle, und beobachte wieder: deinen Atem. Versuche ihn nicht zu steuern, nur beobachten, schon 1-2 Minuten reichen dir vielleicht aus, um dich in eine ganz andere Verfassung zu bringen.

  6. Sitz aufrecht!


Und am Ende: wer interessiert sich schon für deine sch*ß Prüfungsangst !!?
Menschen müssen sich ganz anderen Prüfungen stellen: Hunger, Krieg und schwere Krankheiten,.. Hast du noch alle!? Freu' dich doch über deine Luxusprobleme!

Mach's gut.



05/12/2018 10:59

















Tutore | Insegnante | Nachhilfevermittlung | Inserisci un annuncio (richiesta) |  EF Familie Unternehmsnetzwerk Erfolgsfaktor Familie